• Konzept
  • Verbund
  • Service
  • KiTAG


KiTAG 2014

„Eine ganz runde Sache – mit Wertschätzung und Gemeinschaft“

KITAG in Dortmund begeisterte Teilnehmer(innen)

Treibt die Diskussion um das KiBiz auch Sorgenfalten auf die Stirn – auf dem bistumsweiten KiTAG, der diesmal ganz im Zeichen des Protests gegen die unzureichende Gesetzesänderung stand, bekamen alle Teilnehmer(innen) höchstens Lachfältchen. Das war der Verdienst der TrickBrettFahrer, einem witzigen Moderatorenduo mit Vollblutentertainer André und seinem etwas schusseligen Gegenpol Dean. Beide begeisterten mit Schauspiel und Zauberei die weit über 400 Erzieher(innen) sowie Verantwortliche aus den sieben Kita gem. GmbHs, die zum „Tag der Kindertageseinrichtungen“ ins Katholische Centrum im Herzen Dortmunds gekommen waren. Nicht eine Minute kam Langeweile auf, weder bei den Reden oder dem informativen Fachvortrag von Prof. Dr. Ralf Haderlein von der FH Koblenz, noch bei der Erläuterung der neuen Internetplattform www.kitarel.de, die an diesem Tag offiziell online ging.

In seiner Stellungnahme formulierte Josef Mertens, Geschäftsführer der Kita gem. GmbHs Hellweg und Hochsauerland-Waldeck deutliche Kritik am KiBiz. „Das KiBiz stranguliert durch den Webfehler im Gesetz die Träger von Kitas und es bedarf einer zeitnahen Korrektur.“ Dadurch gehe es inzwischen nicht mehr nur um die Frage der pädagogischen Qualität, sondern auch um den Fortbestand des Systems von Kitas in der Hand freier und kirchlicher Träger. Er verwies darauf, dass die Postkartenaktion zur Kommunalwahl im Mai sehr erfolgreich verlaufen sei und bereits viele Gespräche mit Politikern aus Landes- und Bundesebene stattgefunden hätten. Diese hätten auch Verständnis gezeigt und Unterstützung versprochen. Doch jetzt sei Zeit zum Handeln. „Das duldet keinen Aufschub mehr!“
Er forderte eine kostendeckende Anhebung der Kindpauschalen und sprach dabei die Gäste an, die hoffentlich ganz genau zuhörten, nämlich die CDU-Politiker Christian Haase, Mitglied des Bundestages, Walter Kern, Mitglied im Landtag und Bernhard Tenhumberg, familienpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion im Landtag. Ebenfalls zu Gast: Marcel Hafke,der für die FDP im Landtag sitzt.

Begonnen hatte der Tag mit einem Gottesdienst, den Domkapitular Dr. Thomas Witt, Vorsitzender des Caritasverbandes für das Erzbistum Paderborn und der Dortmunder Stadtdechant und Propst Andreas Coersmeier mit den Teilnehmer(innen) in der Propsteikirche feierten.Die Veranstaltung endete auf dem eigens mit einem großen Segel überdachten Propsteihof mit Live-Musik von Tobias Regner – dem charismatischen Sänger, der sich beim RTL-Casting „Deutschland sucht den Superstar“ gegen 14 000 andere Teilnehmer durchgesetzt hatte. Logisch, dass sich manch eine noch schnell ein Autogramm und ein gemeinsames Foto sicherte.

„Ein toller Tag und eine ganz runde Sache“, lobte eine Erzieherin. „Wir haben so eine große Wertschätzung erfahren und Gemeinschaft erlebt, das macht Mut “, zog sie Resümee und sprach damit ihren Kolleg(inn)en aus dem Herzen.
Beatrix Neuhaus



  • Katholische Kindertageseinrichtungen - Hellweg gem. GmbH
  • Katholische Kindertageseinrichtungen - Hochsauerland-Waldeck gem. GmbH
  • Katholische Kindertageseinrichtungen - Hochstift gem. GmbH
  • Katholische Kindertageseinrichtungen - Minden-Ravensberg-Lippe gem. GmbH
  • Katholische Kindertageseinrichtungen - Östliches Ruhrgebiet gem. GmbH
  • Katholische Kindertageseinrichtungen - Ruhr-Mark gem. GmbH
  • Katholische Kindertageseinrichtungen - Siegerland-Südsauerland gem. GmbH